Studientage

Nächste Tagung 19./20.08.2019

Predigen im Angesicht Israels:
Chancen der neuen Perikopenordnung

Im Jahr 2018 wurde eine neue Perikopenordnung eingeführt, die nun deutlich mehr Texte aus dem Alten Testament enthält. Mit den neuen Gegebenheiten fängt die homiletische Aufgabe aber erst an: Wie wird man in christlicher Verkündigung der Tatsache gerecht, dass das Alte Testament/die Hebräische Bibel, auf jeden Fall historisch gesehen, ein vorchristlicher Text ist und im Judentum eine eigene Wirkungsgeschichte hat? Mit solchen Fragen wollen wir uns beschäftigen und dabei sowohl auf jüdische als auch auf christliche Stimmen hören. Die Tagung richtet sich insbesondere an Pfarrer*innen und Prädikant*innen.

Referent*innen:
Prof. Dr. Alexander Deeg, Leipzig

Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, Berlin
Pfarrerin Doris Joachim, Frankfurt/M

Flyer zur Tagung hier.

Anmeldung erbeten bis 30.06.2019

Tagungskosten: (inklusiv Verpflegung)

bei Übernachtung im EZ              155,- €
bei Übernachtung im DZ              142,- €
ohne Übernachtung                      115,- €

Ermäßigung für Studierende, Arbeitslose und Menschen mit Behinderung 50%

Für aktive Pfarrer/innen der EKHN werden diese Kosten vom Referat Personalförderung und Hochschulwesen der EKHN übernommen.

Texte der Vorträge auf vorherigen Studientagen:

Karl-Marx-Tagung 2018:
Friedhelm Pieper (Zusammenfassung)
Wolfgang Drewello (Andacht)
Klaus-Peter Lehmann
Dr. Hermann Düringer
Dr. Ronen Pinkas
Tagungsflyer


Jüdische Stimmen
zu Religion und Gesellschaft

Jüdische Schriftauslegung

25 Jahre EKHN-Grundartikel-Erweiterung 2016

Kirche und Judentum:
Evangelische Worte zum Thema "Christen und Juden" seit 1980 bis heute

KLAK-Perikopenmodell

Jüdische Feste
und Riten

Zu unserem Download-Shop